Kröttenquelle

Krötenquelle

Feuchtbiotop

Diese Quelle tritt im Hang am Rande der Fläche Zuschlag aus und fließt in einen ganzjahrig Wasserführenden Teich von 0,5 ha Größe. Die Quelle ist gesäumt von einigen Erlen auf torfigem Untergrund und einem breitem Binsen und Seggengürtel. Nach wenigen Metern ist das Wasser im Teich. Im Teich selber tritt jedes Frühjahr ein Massenvorkommen an Erdkröten auf. Die Männchen, wohl in der Überzahl, packen alles was nach Paarungsmöglichkeit aussieht und erwischen auch den ein oder anderen Moor oder Grasfrosch der sich hier her begeben hat. Es kommt durchaus vor das fünf,sechs Kröten sich zu einem „Paarungsballen“ zusammengefunden haben. An den Ufern ist dann ein Wirrwarr von Laichschnüren zusehen, aus denen im Sommer Massen von Kröten das Gewässer verlassen. Auf der Wasserfläche selbst trohnt ein Schwanenpaar, Krickenten, Brandgänse und an den Ufern Bekassine und Waldwasserläufer. Libellen sind über dem Wasser in rasanten Jagdflügen zu beobachten und durch das klare Wasser hindurch zeigt sich auch mal die Silhouette des Kammmolches.

Größe des Biotopkomplexes: 1,2 ha, davon 0,5 ha Wasserfläche

Entwicklungsziele: Erhalt des derzeitigen Zustandes 

ZUR WILDNIS NAVIGATOR STARTSEITE